ProTier - Stiftung für Tierschutz und Ethik
ProTier
Alfred Escher-Str. 17
8002 Zürich
Tel. 044 201 25 03

PC-Konto 60-455782-5
IBAN: CH41 0900 0000 6045 5782 5

SOS Tier & Mensch

 
 
Ein Tier zu halten bedeutet, nebst viel Freude, auch Kosten. Das sollte man sich vor der Anschaffung eines Haustieres bewusst sein. Tierarztkosten, Futterkosten, Zubehör wie Spielzeug und Ausstattung, Versicherungen, bei Hunden die Hundesteuer, Betreuung in den Ferien, sind nur einige davon.
Ein Tier zu halten bedeutet deshalb auch, die Verantwortung für diese Kosten zu übernehmen.

Was aber, wenn sich die finanzielle Situation des Tierhalters plötzlich massiv verschlechtert oder bereits finanziell schlecht gestellte Menschen noch mehr in finanzielle Not geraten? Schicksalsschläge wie Stellenverlust, Scheidung, Krankheit, Unfälle können jeden treffen.
Gerade Tierhalter, die am Existenzminimum leben, sind gefährdet durch plötzliche Krankheit oder Unfall des geliebten Vierbeiners, die anfallenden Kosten für seine tierärztliche Behandlung nicht (mehr) bezahlen zu können. Was dann? Das Tier nicht behandeln lassen, ins Tierheim bringen oder gar euthanasieren?

Hilfe in Notfällen
Tiere haben ein Recht artgemäss gehalten und gepflegt sowie veterinärmedizinisch versorgt zu werden – wir als Tierhalter sind für sie verantwortlich. Dass Tiere leiden oder nicht medizinisch versorgt werden, weil die finanziellen Mittel fehlen – das darf es nicht geben.
Das Tier aber unter diesen Umständen aus finanziellen Gründen weggeben zu müssen, sollte immer der letzte Schritt sein. Können Mensch und Tier zusammenbleiben, hilft dies dem Tier, und so letztlich auch dem Tierschutz, mehr, als diese - oft jahrelange - Gemeinschaft auseinanderzureissen, das Tier umplatzieren oder es ins Tierheim zu bringen. Denn gerade alte und kranke Tiere können von dort in der Regel kaum weitervermittelt werden. Euthanasie darf schon gar nicht der letzte Ausweg sein.

SOS Tier & Mensch hilft in Notfällen, wenn Tierhalter mit geringem Einkommen unverschuldet in einen finanziellen Engpass geraten und die Kosten für dringend notwendige tierärztliche Behandlungen nicht bezahlen können.

Was SOS Tier und Mensch nicht unterstützt.
Keine finanziellen Mittel werden vergeben für:
 
  • Kosten der Grundversorgung, wie Kastration, Impfungen, etc. insbesondere nicht im Zusammenhang mit der Anschaffung eines Tieres, in einer bereits bestehenden schwierigen privaten oder finanziellen Situation
  • nicht art- und tiergerechte Haltung
  • unvernünftige Tierhaltung wie z.B. Animalhording, wahllose Importe kranker Tiere aus dem Ausland
  • unnötige und überflüssige Behandlungsmethoden, z.B. Hightechmedizin oder ethisch nicht vertretbare Behandlungen, die dem Tier keine Lebensqualität bieten oder wenn keine Heilungschancen bestehen
 
Dem Gesuch anzufügen sind: Kurzer Beschrieb der Situation; Bestätigung einer behördlichen Unterstützung oder anderer Nachweis der finanziellen Verhältnisse; Tierärztlicher Bericht (Diagnose/Prognose/Behandlungsart) und Kostenvoranschlag oder Rechnung des Tierarztes. Bitte KEINE Originale zusenden.
 
Siehe auch Anforderungen für Gesuche
 
Gesuche um Kostenbeteiligung sind schriftlich einzureichen an:
ProTier – Stiftung für Tierschutz und Ethik
Alfred Escher-Strasse 76, 8002 Zürich oder per Email an: tierschutz@protier.ch
PDF Icon   Antragsformular
 
Dank unseren Spenderinnen und Spendern konnte ProTier schon in folgenden Fällen Unterstützung anbieten: 
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Filou
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Linda, Pipolina und Schnurrli
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Susi
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft wilder Katzenfamilie und Duncan
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Leika, einer Degus-Familie und Mira
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Jambo und Leia
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Ike
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Pfüderi, Smiley und Cerafino
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Mila, Jacky, Jamie und Mimi
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Pfüüdi, Ronny und Nia
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Lennox, Mungeli und Sira
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Simba, Asterix und Tango
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Tarzan und Lucy
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Indi und Lucy
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Meite und Miau
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Mike
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Charly und Joda
PDF Icon   SOS Tier und Mensch hilft Marlin und Pino

 
Helfen Sie mit? 
 
Möchten Sie das Projekt SOS Tier & Mensch finanziell unterstützen? Mit Ihrer Spende mit dem Vermerk SOS helfen Sie uns Menschen und ihren Tiere in finanzieller Not zu helfen!

ProTier sucht für SOS Tier & Mensch zudem Vertrauenstierärzte und –ärztinnen, die im Rahmen ihrer Arbeit das Projekt unterstützen möchten.