ProTier - Stiftung für Tierschutz und Ethik
ProTier
Alfred Escher-Str. 17
8002 Zürich
Tel. 044 201 25 03

PC-Konto 60-455782-5
IBAN: CH41 0900 0000 6045 5782 5

Katzenkastrationen - Unser Einsatz gegen Katzenelend!

 
 
Obwohl der Tierschutz seit Jahrzehnten Aufklärungsarbeit leistet und auch gezielt Kastrationsaktionen durchführt, ist dieses Thema leider noch immer aktuell. Wir haben zu oft erleben müssen, welch unhaltbaren Zustände auf Bauernhöfen oder in Schrebergärten herrschen, wenn sich Katzen unkontrolliert vermehren. Noch immer werden unerwünschte Katzenbabies gleich nach der Geburt getötet, oft auf unschöne und grausame Weise. Es ist nicht nur aus ethischer Sicht unverständlich, sie aus Gleichgültigkeit überhaupt erst auf die Welt kommen zu lassen, es ist auch für die Katzenmutter jedes Mal ein grausames und traumatisches Erlebnis. Oft verstecken deshalb verzweifelte Katzenmütter ihre Jungen im hintersten Winkel einer Scheune oder auf dem Dachstock. Der Nachwuchs wird dann meist in einer späteren «Aufräumaktion» eliminiert, wenn es gerade wieder einmal zu viele Katzen auf dem Hof hat und sie, wie wir es oft zu hören bekommen: «weg müssen». Viele Tiere sind durch Inzucht schwächlich und anfällig auf Krankheiten. Kranke und unterernährte Tiere sind auf sich alleine gestellt und werden kaum medizinisch versorgt. Unter Umständen stecken sie weitere Katzen an und das Elend wächst.

ProTier finanziert Kastrationen von Katzen

ProTier war anfangs der 80er Jahre eine der ersten Organisationen überhaupt, die die Kastration von freilebenden Katzen und von Hofkatzen propagierte und förderte. Seit über 30 Jahren gibt ProTier Kastrationsgutscheine an Bauern ab, die ihre Tiere vernünftigerweise kastrieren lassen. Wir unterstützen aber auch Tierfreunde, welche sich um wildlebende Katzenpopulationen kümmern im Kampf gegen deren sinnlose Vermehrung und Verwahrlosung. Wir beteiligen uns sowohl an den Kosten für Kätzinnen als auch an denjenigen für Kater. Denn Katzenkastration macht nur dann Sinn, wenn beide Geschlechter sich nicht unkontrolliert vermehren können. Kater wandern ansonsten einfach ab und es ist nur eine Frage der Zeit bis sie anderswo auf unkastrierte Weibchen treffen. Das Problem würde sich dann nur verlagern und das Elend von Neuem seinen traurigen Lauf nehmen.
 
PDF Icon   Verwahrloste Katzen auf einem Bauernhof
PDF Icon   Katzenelend - ProTier finanziert Kastrationen
PDF Icon   Eine Katzengeschichte mit Happy End!
 
Für eine Kastrationspflicht von Freigänger-Katzen 
 
Bitte jetzt unterschreiben!
 
PDF Icon   Petition für eine Kastrationspflicht von Freigänger-Katzen für Download
 
oder
 
Petition online unterschreiben
 
Voraussichtliches Abschlussdatum für die Unterschriftensammlung: 31. März 2018
 

 
Helfen Sie uns, 
 
die anfallenden Kosten für die Abgabe von Kastrationsgutsscheinen zu finanzieren!
Mit Ihrer
Spende für eine «Katzenkastration» können Sie unsere Arbeit unterstützen und Katzenelend verhindern.
 
PDF Icon   Mehr zu unserer Tierschutzarbeit auf einen Blick / Unsere Anliegen und unsere Projekte