ProTier - Stiftung für Tierschutz und Ethik
ProTier
Alfred Escher-Str. 17
8002 Zürich
Tel. 044 201 25 03

PC-Konto 60-455782-5
IBAN: CH41 0900 0000 6045 5782 5

Lebenshöfe in Not - die aiavita

 
 

 
aiavita bedeutet "Lebenshof" und steht für "ein geschützter Ort zum Leben". Sie ist das Zuhause von Hunden, Katzen und Pferden. Seraina Manzanell kümmert sich aber auch hingebungsvoll um in Not geratene Wildtiere wie Vögel, Igel, Fledermäuse etc. und bietet ihnen in Absprache mit Fachstellen ein vorübergehendes Zuhause bis sie gesund gepflegt sind oder einen Pflegeplatz gefunden haben.

Wie viele andere Lebenshof Betreiber finanziert auch Seraina ihren Hof hauptsächlich durch ihren Beruf. Und wenn das wie jetzt, über mehrere Wochen nicht möglich ist, wird das zu einem grossen Problem unter dem auch die Tiere leiden müssen. Die finanziellen Einbussen treffen sie schwer. Seraina ist noch nicht lange selbständige Therapeutin für Menschen und konnte in dieser schwierigen Zeit wie viele im Lock-Down ihre Arbeit bis am 27. April nicht mehr ausüben.

Das Zuhause von Seraina und ihren Tieren befindet sich nahe der deutschen Grenze, was es ihr gewöhnlich ermöglicht das Pferdefutter günstiger in Deutschland zu beziehen. Durch die Grenzschliessung ist ihr aber auch das aktuell nicht mehr möglich, und sie muss auf das viel teurere Futter in der Schweiz ausweichen. Das Gleiche gilt für den Hufschmid der zurzeit nicht mehr aus Deutschland anreisen kann und einiges mehr.

Corona ist den Tieren aber egal. Sie brauchen weiterhin ihr tägliches Futter und regelmässige Hufpflege um gesund zu bleiben. Verständlich, dass Seraina all diese Umstände grosser Kummer und schlaflose Nächte bereitet.

Bitte helft uns auch in diesen schweren Zeiten, damit wir die aiavita in dieser Notlage unterstützen können. Spenden kommen zweckgebunden bei Seraina an unter:
www.lebenshoefe-schweiz.ch (roter Button "aiavita in Not"). Jeder Franken zählt - die Tiere sagen von Herzen danke!