Lebenshöfe in Not! Jetzt helfen & spenden.
ProTier
ProTier
ProTier
ProTier
ProTier
ProTier - Stiftung für Tierschutz und Ethik
ProTier
Alfred Escher-Str. 17
8002 Zürich
Tel. 044 201 25 03

PC-Konto 60-455782-5
IBAN: CH41 0900 0000 6045 5782 5


DREI TONNEN PREMIERE NASSFUTTER GESPENDET VON FRESSNAPF!
 


EIN TIERISCHES GESCHENK!

Verschenken Sie eine ProTier Jahresmitgliedschaft!
 



 
Hier gehts zur aktuellen Ausgabe!
 
mehr lesen

 
 

Der Countdown läuft!

 
Es dauert nur noch wenige Wochen bis zum Lebenshoftag Schweiz am 5. und 6. September 2020. Wir freuen uns riesig, dass in diesem Jahr gleich 14 Höfe an verschiedenen Standorten, ihre Tore für die Besucher öffnen.
mehr lesen
 
 

Das Niederländische Parlament hat die sofortige Schliessung aller Pelzfarmen beschlossen

 
Nachdem das Coronavirus in 17 Nerzfarmen gefunden wurde und eine Übertragung von Tieren auf Menschen nachgewiesen wurde, hat das Niederländische Parlament mit überwältigender Mehrheit das beschlossene Pelzfarmverbot von 2024 auf 2020 vorverlegt.
mehr lesen
 
 

Petition von Animalfree Research - Bessere Forschung ohne Tierversuche fördern

 
Obwohl gesetzlich verankert ist, dass Alternativmethoden sowohl in der Grundlagen- als auch in der angewandten Forschung dem Tierversuch stets vorzuziehen sind, mussten 2018 fast 600’000 Tiere für Versuche herhalten. Wir fordern: Mehr öffentliche Fördergelder für eine wissenschaftlich aussagekräftige und ethisch korrekte biomedizinische Forschung ohne Tierversuche in der Schweiz.
mehr lesen
 
 

Tierquälerei-Fall Oftringen (AG)

 
Nach wie vor bestehen gravierende Mängel im kantonalen Tierschutzvollzug: offener Brief an den Bundesrat Alain Berset.
mehr lesen
 
 

Der Bund kniet nieder vor dem Handel und weicht die Deklarationspflicht für Pelze auf

 
Der Bundesrat hat die geänderte Pelzdeklarationsverordnung verabschiedet - ab April müssen echte Pelze eindeutig und mit der Deklaration «Echtpelz» versehen sein. Doch die neue Deklarationsverordnung birgt auch problematische Änderungen.
mehr lesen
 
 

Bundesrat will Gegenvorschlag zur Massentierhaltungsinitiative

 
Der Bundesrat bringt einen Gegenvorschlag zur Initiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» vors Parlament. Dies hat er am 29.01.2020 bekannt gegeben. Der Verein «Ja zur Massentierhaltungsinitiative» zeigt sich erfreut darüber, bemängelt aber die zahnlose Formulierung zu den Importprodukten.
mehr lesen
 
 

Ref­er­en­dum gegen mis­s­ratenes Jagdge­setz kommt zustande!

 
Innerhalb weniger Wochen ist das Referendum zum neuen Jagdschutzgesetz zustande gekommen. Der grosse Erfolg der Naturschutzorganisationen beweist, dass auch die Bevölkerung mit dieser Revision nicht einverstanden ist.
mehr lesen
 
 

Der mobile Hühnerstall für den Lebenshof «Tiermensch» kommt

 
Auf dem Lebenshof «Tiermensch», dem Lebensmittelpunkt von Ann Bachmann und Markus Zaugg, geriet Anns Herzensprojekt, ausgestallten Hühnern ein neues Leben zu ermöglichen, an seine Grenzen...
mehr lesen
 
 

Herzlichen Dank! Die Fressnapf-Spenden-Aktion 2019 zugunsten von ProTier!

 
Vom 1.10.-31.12.2019 wurden bei Fressnapf Schweiz im Rahmen der Spenden-Aktion "Gib Pfötchen" über 26’000 Freundschaftsarmbänder verkauft. Dies entspricht einer Gesamtspendesumme von Fr. 52’070.– für Tiere in Not. Wir bedanken uns ganz herzlich!
mehr lesen
 
 

«Es isch super gsi» - der erste Lebenshoftag Schweiz war grossartig!

 
Ein erster gemeinsamer Schritt für Tier, Mensch und unsere Zukunft
Am Samstag, 24. August, war es so weit: der erste Lebenshoftag Schweiz fand statt, an dem 8 Lebenshöfe gleichzeitig Tür und Tor öffneten für insgesamt rund 500 interessierte Besucher.
mehr lesen
 
 

"Geld für Heu!" - gemeinsam sammeln

 
Der vergangene Sommer war überdurchschnittlich heiss und das Gras auf den Weiden verdorrte, statt zu wachsen. So konnte an vielen Orten nicht genügend gemäht werden und die Futtervorräte für die Tiere im Winter sind viel zu gering - es droht eine Futternot.

Für "Flöckli" und ihre Freunde macht sich die drohende Futternot schon bemerkbar. Sie wollen im Winter nicht hungern müssen und schon gar nicht geschlachtet werden, da bleibt nur die Lösung mit genügend Geld Futter zuzukaufen. Doch was tun, wenn genau dieses Geld für zusätzliches Futter fehlt und der Futterpreis aufgrund der Knappheit sogar noch extra hoch ist?
 
ProTier hat bereits diverse Hilferufe und Anfragen erhalten und ab dem 4. Oktober eine grosse Futterspendenaktion für diese Tiere organisiert.

Mit "Geld für Heu!" wollen wir gemeinsam mit Ihnen diesen Tieren helfen. Sie sollen nicht hungern müssen, sondern mit gutem Futter sicher und gesund durch den Winter kommen!

Wenn auch Sie "Flöckli" und ihren Freunden helfen wollen, dann
spenden Sie für die Aktion "Geld für Heu!" mit entsprechendem Vermerk.
 
 

TRAG VERANTWORTUNG - KEINEN PELZ! Kampagne 2019/2020

 
Es ist wieder Herbst geworden und obwohl viele von uns schon lange genug davon haben, ist der Pelz einmal mehr im Vormarsch auf unseren Strassen!

Bestellen Sie noch heute Ihr persönliches "Stopp Pelz"-Paket:
mehr lesen
 
 

Tierpatenschaften

 
Tierpatenschaften werden bei ProTier nicht mehr im herkömmlichen Sinn, der Pate finanziert den Lebensunterhalt eines bestimmten Tieres, geführt, sondern das Geld fliesst in einen Fond und daraus werden sogenannte Lebenshöfe unterstützt. Lebenshöfe, früher Gnadenhöfe, sind Orte, wo Tiere aller Art ein zu Hause finden und ihr Leben in Freiheit und Würde bis ins hohe Alter verbringen dürfen.
Helfen Sie uns, Tieren eine sichere Zukunft zu schenken – werden Sie Tierpate / Tierpatin!
mehr lesen

Onlinespende

 
 
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere vielseitige und wichtige Tierschutzarbeit. Wir finanzieren unsere Arbeit zum Schutz und Wohl der Tiere aus Mitgliederbeiträgen, Spenden und Legaten. Ihre Spende können Sie uns online zukommen lassen:
Zum Spendenformular